Publikationen / Downloads








Stiftung Gesundheitsförderung Schweiz

Geschäftsbericht 2018

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2018

Geschäftsbericht 2017

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2017

Geschäftsbericht 2016

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2016

Geschäftsbericht 2015

Geschäftsbericht Gesundheitsfoerderung Schweiz 2015

Geschäftsbericht 2014

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2014

Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht Gesundheitsfoerderung Schweiz 2013

Geschäftsbericht 2012

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2012

Geschäftsbericht 2011

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2011

Geschäftsbericht 2010

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2010

Geschäftsbericht 2009

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2009

Geschäftsbericht 2008

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2008

Geschäftsbericht 2007

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2007

Geschäftsbericht 2006

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2006

Geschäftsbericht 2005 - Zusammenfassung

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2005 - Zusammenfassung

Geschäftsbericht 2005

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2005

Geschäftsbericht 2004 - Zusammenfassung

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2004 - Zusammenfassung

Geschäftsbericht 2004

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2004

Geschäftsbericht 2003

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2003

Geschäftsbericht 2003 - Zusammenfassung

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2003 - Zusammenfassung

Geschäftsbericht 2002

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2002

Geschäftsbericht 1998-2002

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 1998-2002

Geschäftsbericht 2001

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 2001

Geschäftsbericht 1999

Geschäftsbericht Gesundheitsförderung Schweiz 1999

Arbeitspapier 42

Wirkungen der Gesundheitsförderung nachweisen und optimieren

Einblicke in die Arbeitsweise des Wirkungsmanagements von Gesundheitsförderung Schweiz sowie in die Ergebnisse der Gesundheitsförderungskonferenz 2017 zum Thema «Gesundheitsförderung wirkt!».

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Friendly Work Space Job-Stress-Analysis

Mitarbeitendenbefragung mit Fokus psychische Gesundheit. (2 Seiten)

Faktenblatt 32

Evaluation Friendly Work Space Job-Stress-Analysis

Ergebnisse und Schlussfolgerungen zum Befragungsinstrument

Faktenblatt 30

Belastende Faktoren im Büroraum und deren Einfluss auf die psychische Gesundheit und das Arbeitsengagement

Ergebnisse aus der Befragung mit Friendly Work Space Job-Stress-Analysis.

Evaluation Friendly Work Space Job-Stress-Analysis (S-Tool)

Management Summary Büro für arbeits- und sozialpolitische Studien BASS

Evaluation Friendly Work Space Job-Stress-Analysis (S-Tool)

Schlussbericht Büro für arbeits- und sozialpolitische Studien BASS

Arbeitspapier 24

Nutzungsanalyse von KMU-vital

Friendly Work Space

Frequently Asked Questions (FAQ)

Produkteblatt

Friendly Work Space

Das Qualitätslabel für betriebliches Gesundheitsmanagement. (2 Seiten)

Friendly Work Space

Dienstleistungsvertrag

Faktenblatt 35

Norm ISO 45001 und Kriterien des Labels Friendly Work Space

Vergleich der beiden Qualitätsmanagementsysteme.

Friendly Work Space

10 Grundsätze

10 Grundsätze für die Zusammenarbeit mit unseren Kunden und Partnern im Rahmen des Labels Friendly Work Space

Friendly Work Space

Bewertungsmatrix Self-Assessment

Friendly Work Space

BGM-Kriterien - Wegleitung

Wegleitung Qualitätskriterien für das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)

Friendly Work Space

BGM-Kriterien

Qualitätskriterien für das betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM)

Faktenblatt 12

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Friendly Work Space als Ergänzung zu ISO und EFQM.

Faktenblatt 28

Schule handelt – Stressprävention am Arbeitsort

Ein Angebot zur Stärkung der psychischen Gesundheit.

Bericht 7

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Grundlagen und Trends

Fokus auf die psychische Gesundheit. (147 Seiten)

BGM-Tagung 2018 auf den Punkt gebracht: «BGM: Was bringt’s? – Mit den richtigen Aktivitäten zum gewünschten Erfolg»

Ergebnisbericht zur Nationalen Tagung für betriebliches Gesundheitsmanagement 2018.

BGM-Tagung 2017 auf den Punkt gebracht: «Bits, Bytes und BGM: Führen im Zeitalter der Digitalisierung»

Ergebnisbericht zur Nationalen Tagung für betriebliches Gesundheitsmanagement 2017.

Arbeitspapier 2

Monitoring zur psychischen Gesundheit 2014

Monitoring zur psychischen Gesundheit – mit Fokus "Ältere Menschen" und "Stress am Arbeitsplatz". Aktualisierung 2014. (90 Seiten)

Arbeitspapier 2

Monitoring zur psychischen Gesundheit 2013

Monitoring zur psychischen Gesundheit – mit Fokus "Ältere Menschen" und "Stress am Arbeitsplatz". Aktualisierung 2013. (79 Seiten)

Arbeitspapier 2

Monitoring zur psychischen Gesundheit 2012

Monitoring zur psychischen Gesundheit – mit Fokus "Ältere Menschen" und "Stress am Arbeitsplatz". Aktualisierung 2012. (78 Seiten)

Monitoring zur psychischen Gesundheit – Aktualisierung 2011

Monitoring zur psychischen Gesundheit – mit Fokus "Ältere Menschen" und "Stress am Arbeitsplatz". Aktualisierung 2011

Schlussbericht Forum BGM Ostschweiz Monitoring

Schlussbericht Forum BGM Ostschweiz Monitoring - Implementierungsgrad des Betrieblichen Gesundheitsmanagements bei bestehenden und potentiellen Mitgliedern

Faktenblatt 34

Job-Stress-Index 2018

Kennzahlen zum Stress bei Erwerbstätigen in der Schweiz

Faktenblatt 27

Job-Stress-Index 2014 bis 2016

Ergebnisse aus drei Erhebungsjahren zu Stress, Gesundheit und Motivation bei den Erwerbstätigen in der Schweiz.

Arbeitspapier 43

Job-Stress-Index 2014 bis 2016

Kennzahlen zu psychischer Gesundheit und Stress bei Erwerbstätigen in der Schweiz. Theoretische Grundlagen, Methodik und Ergebnisse für die Jahre 2014 bis 2016 in Quer- und Längsschnitt.

Faktenblatt 17

Job-Stress-Index 2016 – Faktenblatt

Kennzahlen zum Stress bei Erwerbstätigen in der Schweiz.

Faktenblatt 10

Job-Stress-Index 2015 – Faktenblatt

Kennzahlen zum Stress bei Erwerbstätigen in der Schweiz.

Job-Stress-Index 2015 – Forschungsbericht

Job-Stress-Index 2015. Kennzahlen zu psychischer Gesundheit und Stress bei Erwerbstätigen in der Schweiz. (76 Seiten)

Infografik

Job-Stress-Index 2014 – Infografik

Drei Kennzahlen zum Thema Psychische Gesundheit – Stress am Arbeitsplatz: Job-Stress-Index, Erschöpfungsrate und ökonomisches Potenzial.

Faktenblatt 3

Job-Stress-Index 2014 – Faktenblatt

Erhebung von Kennzahlen zu psychischer Gesundheit und Stress bei Erwerbstätigen in der Schweiz.

Arbeitspapier 26

Job-Stress-Index 2014 – Arbeitspapier

Erhebung von Kennzahlen zu psychischer Gesundheit und Stress bei Erwerbstätigen in der Schweiz.

Arbeitspapier 14

Generationenmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement – Wettbewerbsvorteil Generationenmanagement. Ein Pilotprojekt mit fünf Unternehmen aus Produktion und Dienstleistung zu Herausforderungen des demografischen Wandels.

Faktenblatt 31

Einfluss des Büroraums und des begleitenden Veränderungsprozesses auf die psychische Gesundheit

Ergebnisse des Forschungsprojekts «Offices, Change & Health».

Faktenblatt 30

Belastende Faktoren im Büroraum und deren Einfluss auf die psychische Gesundheit und das Arbeitsengagement

Ergebnisse aus der Befragung mit Friendly Work Space Job-Stress-Analysis.

Bericht 4

Gesundheitsförderliche Büroräume

Wissenschaftliche Grundlagen zum Zusammenhang zwischen psychischer Gesundheit und Büroraumgestaltung sowie dem begleitenden Veränderungsprozess.

Projekt SWiNG – Broschüre

SWiNG: Eine Pilotstudie zur Stressprävention in Schweizer Grossbetrieben. (9 Seiten)

Projekt SWiNG – Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte von ABB, Alstom, Klinik Barmelweid, Nestlé, Spital Riviera, Kantonale Verwaltung Thurgau

Projekt SWiNG – Schlussbericht

Projekt SWiNG – Schlussbericht der Evaluation

Projekt SWiNG – Management Summary Schlussbericht

Projekt SWiNG – Schlussbericht der Evaluation. Management Summary

Projekt SWiNG – Zusammenfassung Schlussbericht

Projekt SWiNG – Schlussbericht der Evaluation. Zusammenfassung

Arbeitspapier 7

VitaLab – Gesundheitsförderung in Kleinunternehmen

VitaLab – Gesundheitsförderung in Kleinunternehmen.

Stress im Arbeitsumfeld – erkennen und vorbeugen

Ressourcen stärken und Belastungen reduzieren

Ihr Einstieg ins betriebliche Gesundheitsmanagement

Gesundheit der Mitarbeitenden stärken

Arbeitspapier 40

Betriebliches Gesundheitsmanagement in Schweizer Betrieben

Monitoring-Ergebnisse 2016.

BGM-Weiterbildung «Führung von Lernenden»

Kurs zu psychischer Gesundheit von Jugendlichen in Unternehmen. (2 Seiten)

BGM-Weiterbildung «Besonderheiten des Jugendalters»

Kurs zu psychischer Gesundheit von Jugendlichen in Unternehmen. (2 Seiten)

BGM-Weiterbildung «Aufgaben und Stress»

Kurs zu psychischer Gesundheit von Jugendlichen in Unternehmen. (2 Seiten)

BGM-Weiterbildung «Motivation und Leistung»

Kurs zu psychischer Gesundheit von Jugendlichen in Unternehmen. (2 Seiten)

BGM-Weiterbildung «Gesundheitsförderliche Bürowelten und Workplace Change Management»

Kompetenzentwicklung zur gesundheitsförderlichen Realisierung neuer Arbeitswelten. (2 Seiten)

BGM-Weiterbildung «Gesundheitsförderliche Führung in neuen Arbeitswelten»

Führungskompetenzen in Zeiten von Home Office, mobilem Arbeiten, Desk-Sharing und Multispace. (2 Seiten)

BGM-Weiterbildung «Wettbewerbsvorteil Gesundheitsmanagement»

Key Factors für ein nachhaltiges betriebliches Gesundheitsmanagement; mit Best-Practice-Referat. (2 Seiten)

Arbeitspapier 30

Lebensereignisorientierte Personalarbeit

Lebensereignisse: Neue Ansätze für eine individualisierte und gesundheitsförderliche Personalarbeit. Projekt LEO: Lebensereignisorientierte Personalarbeit.

Arbeitspapier 27

Familie, Stress und Gesundheit

Zusammenhänge zwischen Stress in der Familie, Stress im Beruf und gesundheitsrelevanten Indikatoren.

Arbeitspapier 25

Der demografische Wandel bewegt die Schweizer Arbeitswelt

Zwischenbilanz zu Herausforderungen, Initiativen und Forschungsfeldern.

VKZ-Projekt «Gesundes Personal» – Schlussbericht Evaluation

Evaluation VZK-Projekt «Gesundes Personal» – follow-up.

Monitoring zur psychischen Gesundheit – Aktualisierung 2011, Zusammenfassung

Zusammenfassung Monitoring zur psychischen Gesundheit – mit Fokus «Ältere Menschen» und «Stress am Arbeitsplatz». Aktualisierung 2011

Monitoring zur psychischen Gesundheit – Aktualisierung 2010

Monitoring zur psychischen Gesundheit – mit Fokus "Ältere Menschen" und "Stress am Arbeitsplatz". Aktualisierung 2010

Prävention in der Gesundheitsversorgung (PGV)

Massnahmenplan NCD-Strategie

Massnahmenplan zur Nationalen Strategie Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD-Strategie) 2017–2024

Kurzfassung NCD-Strategie: Herausforderung nichtübertragbare Krankheiten

Nationale Strategie zur Prävention nichtübertragbarer Krankheiten 2017–2024 (NCD-Strategie), Kurzfassung

NCD-Strategie

Nationale Strategie Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD-Strategie) 2017–2024

Kantonale Aktionsprogramme (KAP)

Orientierungsliste

Orientierungsliste KAP 2019

Interventionen und Massnahmen für die kantonalen Aktionsprogramme (KAP) in den Bereichen Ernährung und Bewegung sowie psychische Gesundheit für Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen. (150 Seiten).

Faktenblatt 36

Evaluation der kantonalen Aktionsprogramme Ernährung und Bewegung 2014–2017

Die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen. 7 Seiten.

Arbeitspapier 45

Gesundes Körpergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Überprüfung und Aktualisierung der wissenschaftlichen Grundlagen. (29 Seiten)

Infoblatt

Evaluation des Projekts PEBS

Evaluation Projekt PEBS – Präventive Ernährungs- und Bewegungsberatung während der Schwangerschaft bis ein Jahr nach der Geburt. (4 Seiten).

Faktenblatt 21

Aktivitäten zu Ernährung und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen

Ergebnisse und Wirkung. (7 Seiten)

Arbeitspapier 32

Wirkung der kantonalen Aktionsprogramme Gesundes Koerpergewicht

Synthese der Selbstevaluationen. (68 Seiten)

Bericht 1

Selbstevaluation Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht 2012

Synthese 2012 der Selbstevaluation der Kantonalen Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht. (76 Seiten)

Evaluation Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Koerpergewicht - Zwischensynthese 2010 Zusammenfassung

Evaluation Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht. Zusammenfassung Zwischensynthese 2010 der Umsetzung und der Wirkungen

Evaluation Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht - Zwischensynthese 2010

Evaluation Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht. Zwischensynthese 2010 der Umsetzung und der Wirkungen

Evaluation Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht

Evaluation Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht. Zwischensynthese der Selbstevaluationen

Orientierungsliste

Orientierungsliste KAP 2019

Interventionen und Massnahmen für die kantonalen Aktionsprogramme (KAP) in den Bereichen Ernährung und Bewegung sowie psychische Gesundheit für Kinder und Jugendliche sowie ältere Menschen. (150 Seiten).

Kriterien Projektförderung KAP

Ausschluss- und Beurteilungskriterien der Projektförderung Kantonale Aktionsprogramme (KAP)

Zuckerflyer

Zucker: weniger ist mehr

Zuckerflyer in 12 Sprachen.

Zuckerflyer

Zucker: weniger ist mehr

Webversion (2 Seiten).

Faktenblatt 37

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich

Entwicklung von Übergewicht/Adipositas bei Kindern und Jugendlichen im Schuljahr 2017/18 mit Fokus Wohnumfeld

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 9 bis 18 Monate

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 4 bis 6 Jahre

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 18 Monate bis 2,5 Jahre

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 2,5 bis 4 Jahre

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 0 bis 9 Monate

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

Broschüre

Ernährung im 2. und 3. Lebensjahr

Orientierungshilfe für das Essen am Familientisch. 12 Seiten.

Broschüre

Ernährung im 1. Lebensjahr

Orientierungshilfe für den Übergang von reinen Milchmahlzeiten zur Familienkost. 8 Seiten.

Broschüre

Ernährung im 1. Lebensjahr

Orientierungshilfe für den Übergang von reinen Milchmahlzeiten zur Familienkost. In 13 Sprachen.

Broschüre

Ernährung im 2. und 3. Lebensjahr

Orientierungshilfe für das Essen am Familientisch. In 13 Sprachen.

Faktenblatt 33

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten: Vergleichszahlen 2005/06 bis 2016/17

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Entwicklung von Übergewicht/Adipositas bei Kindern und Jugendlichen Vergleichszahlen 2005/06 bis 2016/17. (5 Seiten)

Merkblatt Ernährungsscheibe

In 14 Sprachen.

Merkblatt Lebensmittelpyramide

In 9 Sprachen.

Faktenblatt 25

Positives Körperbild bei Jugendlichen in der Schweiz

Ein Vergleich zwischen der Deutschschweiz (2015) und der Romandie (2016). (11 Seiten)

Znüniblatt A4

Tipps für ausgewogene Znüni und Zvieri in 13 Sprachen

Webversion. (2 Seiten).

Faktenblatt 23

Vergleichendes Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

Analyse von Daten aus den Kantonen Basel-Stadt, Bern, Graubünden, Jura, Luzern, Obwalden, St. Gallen und Uri sowie den Städten Bern, Freiburg und Zürich. (7 Seiten)

Arbeitspapier 41

Vergleichendes Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

Analyse von Daten aus den Kantonen Basel-Stadt, Bern, Graubünden, Jura, Luzern, Obwalden, St. Gallen und Uri sowie den Städten Bern, Freiburg und Zürich. Resultate aus einem von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekt. (38 Seiten)

Faktenblatt 20

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2015/2016

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2015/2016. (6 Seiten)

Themenblatt

Positives Körperbild

Grundbegriffe, Einflussfaktoren und Auswirkungen. (8 Seiten)

Faktenblatt 16

Das Körperbild von Jugendlichen in der Deutschschweiz

Ergebnisse einer Befragung 2015. (5 Seiten)

Faktenblatt 13

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2014/2015

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2014/2015. (5 Seiten)

Arbeitspapier 35

Das gesunde Körperbild von Jugendlichen in der Deutschschweiz

Ergebnisse einer Befragung. (30 Seiten)

Faktenblatt 5

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2013/2014

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2013/2014. (5 Seiten)

Arbeitspapier 29

Positives Körperbild bei Jugendlichen

(19 Seiten)

Arbeitspapier 28

Gesundes Körpergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Aktualisierung der wissenschaftlichen Grundlagen. (28 Seiten)

Faktenblatt 4

Zuckerarten, Zuckeraustauschstoffe und Süssstoffe

Empfehlungen für Kinder und Jugendliche. (5 Seiten)

Tipps für gesunde Znüni und Zvieri

Albanisch, deutsch, französisch, englisch, italienisch, portugiesisch, serbokroatisch, spanisch und türkisch

Arbeitspapier 20

Monitoring Gesundes Koerpergewicht 2014

Monitoring zum Thema Gesundes Körpergewicht. Aktualisierung 2014. (56 Seiten)

Arbeitspapier 22

Konsum von Süssstoffen

Auswirkungen auf die Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Literaturübersicht und Empfehlungen. (30 Seiten)

Arbeitspapier 21

Wirkungsanalyse Modulprojekte Kantonale Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht

Wirkungsanalyse ausgewählter Modulprojekte der Kantonalen Aktionsprogramme Gesundes Körpergewicht. Zusammenfassung zuhanden von Gesundheitsförderung Schweiz. (78 Seiten)

Faktenblatt 1

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2012/2013

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2012/2013. [8 Seiten]

Arbeitspapier 5

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2012/2013

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2012/2013. Aktualisierung 2014. (33 Seiten)

Arbeitspapier 20

Monitoring Gesundes Körpergewicht 2013

Monitoring zum Thema Gesundes Körpergewicht. Aktualisierung 2013. (60 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Bfu-Fachdokumentation Training zur Sturzprävention

Arbeitspapier 10

Bewegung und Ernährung an Schweizer Schulen

Bewegung und Ernährung an Schweizer Schulen. Ergebnisse der zweiten Befragung von Schulleitungspersonen in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein. (90 Seiten)

Bericht 3

Süssgetränke und Körpergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Süssgetränke und Körpergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Stand der Forschung und Empfehlungen. (193 Seiten)

Arbeitspapier 8

Gültigkeit und Relevanz des BMI als Massgrösse für Übergewicht und Gesundheitszustand

Gültigkeit und Relevanz des Body-Mass-Index (BMI) als Massgrösse für Übergewicht und Gesundheitszustand auf individueller und epidemiologischer Ebene. (36 Seiten)

Bericht 2

Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

Vergleichendes Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz: Analyse von Daten aus den Kantonen BS, BL, BE, GE, GR, JU, LU, OW und SG sowie den Städten Bern und Zürich. (38 Seiten)

Arbeitspapier 6

Ernährung, Bewegung und Körpergewicht: Bevölkerungsbefragungen von 2006, 2009 und 2012

Ernährung, Bewegung und Körpergewicht: Wissen, Einstellung und Wahrnehmung der Schweizer Bevölkerung. Ergebnisse der Bevölkerungsbefragungen von 2006, 2009 und 2012. (40 Seiten)

Arbeitspapier 5

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2011/2012

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2011/2012. (27 Seiten)

Arbeitspapier 3

Gesundes Körperbild – Healthy Body Image

(35 Seiten)

Evaluation Projekt Klemon

Evaluation Klemon. Schlussbericht

Evaluation der Vermittlung von Ernährungs- und Bewegungskompetenzen im Schulalltag

Evaluation der Vermittlung von Ernährungs- und Bewegungskompetenzen im Schulalltag - Forschungsbericht

Evaluation Tanzangebot roundabout

Evaluation von roundabout - ein Tanzangebot für Mäd-chen und junge Frauen. Analyse der Wirksamkeit, Prozesse und Strukturen im Hinblick auf Gesundheitsförderung und Stärkung von Lebenskompetenzen

Evaluationsbericht Projekt Youp'là bouge - Zusammenfassung

Zusammenfassung des Evaluationsberichtes zum Projekt "Youp’là bouge"

Bericht

Süssgetränke versus Wasser

Süssgetränke versus Wasser. Grundlagen zum Süssgetränke- und Wasserkonsum

Indikatoren zum Bereich Gesundes Körpergewicht - Januar 2011

Monitoring der langfristigen Strategie von Gesundheitsförderung Schweiz. Indikatoren zum Bereich "Gesundes Körpergewicht". Januar 2011

Evaluation action d - Synthesebericht zur Evaluation 2008-2010

Evaluation action d. Synthesebericht zur Evaluation 2008–2010 (Phase 3)

Bericht BMI-Monitoring 2008-2009 Städte und Kantone

Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in den Kantonen Graubünden, Wallis, Jura, Genf und Basel-Stadt sowie den Städten Freiburg, Bern und Zürich. Auswertung der Daten des Schuljahres 2008/2009. Resultate aus einem von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekt. Schlussbericht August 2010

Bevölkerungsbefragungen Ernährung Bewegung Körpergewicht 2006 und 2009

Ernährung, Bewegung und Körpergewicht: Wissen, Einstellung und Wahrnehmung der Schweizer Bevölkerung. Ergebnisse der Bevölkerungsbefragungen von 2006 und 2009

Bevölkerungsbefragungen Ernährung Bewegung Körpergewicht 2006 und 2009 - Zusammenfassung

Ernährung, Bewegung und Körpergewicht: Wissen, Einstellung und Wahrneh-mung der Schweizer Bevölkerung. Kurzbericht zu den Ergebnissen der Bevölkerungsbefragungen von 2006 und 2009

Bericht BMI-Monitoring 2008-2009 - Zusammenfassung

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2008/2009. Zusammenfassung eines von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekts

Bericht BMI-Monitoring 2008-2009

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Auswertung der Daten des Schuljahres 2008/2009. Hauptbericht. Resultate aus einem von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekt. Definitive Version März 2010

Aktualisierung der oekonomischen Literatur zum Kernthema Gesundes Körpergewicht

Aktualisierung der ökonomischen Literatur zum Kernthema „Gesundes Körpergewicht“. Update 2009

Gesundes Körpergewicht in Schweizer Print-Medien 2006 bis 2009

Gesundes Körpergewicht in Schweizer Print-Medien 2006 bis 2009. Fragen und Antworten

Bewegung und Ernährung an Schweizer Schulen

Ergebnisse einer landesweiten Befragung von Schulleitungen im kantonalen Vergleich und im Vergleich mit dem Fürstentum Liechtenstein

Evaluation Plakatkampagne Gesundes Körpergewicht 2009

Evaluation der Plakatkampagne Gesundes Körpergewicht 2009 der Gesundheitsförderung Schweiz. Ergebnisse zur Reichweite und Wahrnehmung der Plakate

Bevölkerungsbefragungen Ernährung, Körperbewegung und Körpergewicht

Ernährung, Körperbewegung und Körpergewicht - Einstellungen und Wahrnehmungen der Schweizer Bevölkerung. Ausführlicher Bericht über die Ergebnisse einer Befragung (Nullmessung) vor Beginn einer Kampagne der Gesundheitsförderung Schweiz

Ernährung und Bewegung bei Kindern und Jugendlichen

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 2,5 bis 4 Jahre

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 4 bis 6 Jahre

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 18 Monate bis 2,5 Jahre

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 0 bis 9 Monate

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

PAPRICA Broschüren

Bewegungstipps für Kinder - 9 bis 18 Monate

Bewegungstipps für Kinder mit den Eltern in 11 Sprachen.

Broschüre

Ernährung im 2. und 3. Lebensjahr

Orientierungshilfe für das Essen am Familientisch. 12 Seiten.

Broschüre

Ernährung im 1. Lebensjahr

Orientierungshilfe für den Übergang von reinen Milchmahlzeiten zur Familienkost. 8 Seiten.

Broschüre

Ernährung im 1. Lebensjahr

Orientierungshilfe für den Übergang von reinen Milchmahlzeiten zur Familienkost. In 13 Sprachen.

Broschüre

Ernährung im 2. und 3. Lebensjahr

Orientierungshilfe für das Essen am Familientisch. In 13 Sprachen.

Merkblatt Lebensmittelpyramide

In 9 Sprachen.

Merkblatt Ernährungsscheibe

In 14 Sprachen.

Znüniblatt A4

Tipps für ausgewogene Znüni und Zvieri in 13 Sprachen

Webversion. (2 Seiten).

Tipps für gesunde Znüni und Zvieri

Albanisch, deutsch, französisch, englisch, italienisch, portugiesisch, serbokroatisch, spanisch und türkisch

Faktenblatt 25

Positives Körperbild bei Jugendlichen in der Schweiz

Ein Vergleich zwischen der Deutschschweiz (2015) und der Romandie (2016). (11 Seiten)

Themenblatt

Positives Körperbild

Grundbegriffe, Einflussfaktoren und Auswirkungen. (8 Seiten)

Faktenblatt 16

Das Körperbild von Jugendlichen in der Deutschschweiz

Ergebnisse einer Befragung 2015. (5 Seiten)

Arbeitspapier 35

Das gesunde Körperbild von Jugendlichen in der Deutschschweiz

Ergebnisse einer Befragung. (30 Seiten)

Arbeitspapier 29

Positives Körperbild bei Jugendlichen

(19 Seiten)

Faktenblatt 37

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich

Entwicklung von Übergewicht/Adipositas bei Kindern und Jugendlichen im Schuljahr 2017/18 mit Fokus Wohnumfeld

Arbeitspapier 45

Gesundes Körpergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Überprüfung und Aktualisierung der wissenschaftlichen Grundlagen. (29 Seiten)

Faktenblatt 33

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten: Vergleichszahlen 2005/06 bis 2016/17

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Entwicklung von Übergewicht/Adipositas bei Kindern und Jugendlichen Vergleichszahlen 2005/06 bis 2016/17. (5 Seiten)

Faktenblatt 23

Vergleichendes Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

Analyse von Daten aus den Kantonen Basel-Stadt, Bern, Graubünden, Jura, Luzern, Obwalden, St. Gallen und Uri sowie den Städten Bern, Freiburg und Zürich. (7 Seiten)

Arbeitspapier 41

Vergleichendes Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

Analyse von Daten aus den Kantonen Basel-Stadt, Bern, Graubünden, Jura, Luzern, Obwalden, St. Gallen und Uri sowie den Städten Bern, Freiburg und Zürich. Resultate aus einem von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekt. (38 Seiten)

Faktenblatt 20

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2015/2016

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2015/2016. (6 Seiten)

Faktenblatt 13

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2014/2015

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2014/2015. (5 Seiten)

Faktenblatt 5

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2013/2014

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2013/2014. (5 Seiten)

Arbeitspapier 20

Monitoring Gesundes Koerpergewicht 2014

Monitoring zum Thema Gesundes Körpergewicht. Aktualisierung 2014. (56 Seiten)

Faktenblatt 1

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2012/2013

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2012/2013. [8 Seiten]

Arbeitspapier 5

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2012/2013

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2012/2013. Aktualisierung 2014. (33 Seiten)

Arbeitspapier 20

Monitoring Gesundes Körpergewicht 2013

Monitoring zum Thema Gesundes Körpergewicht. Aktualisierung 2013. (60 Seiten)

Bericht 2

Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz

Vergleichendes Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in der Schweiz: Analyse von Daten aus den Kantonen BS, BL, BE, GE, GR, JU, LU, OW und SG sowie den Städten Bern und Zürich. (38 Seiten)

Arbeitspapier 5

BMI-Monitoring in Schweizer Grossstädten 2011/2012

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2011/2012. (27 Seiten)

Bericht BMI-Monitoring 2008-2009 Städte und Kantone

Monitoring der Gewichtsdaten von Kindern und Jugendlichen in den Kantonen Graubünden, Wallis, Jura, Genf und Basel-Stadt sowie den Städten Freiburg, Bern und Zürich. Auswertung der Daten des Schuljahres 2008/2009. Resultate aus einem von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekt. Schlussbericht August 2010

Bericht BMI-Monitoring 2008-2009 - Zusammenfassung

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Vergleichende Auswertung der Daten des Schuljahres 2008/2009. Zusammenfassung eines von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekts

Bericht BMI-Monitoring 2008-2009

Monitoring der Gewichtsdaten der schulärztlichen Dienste der Städte Basel, Bern und Zürich. Auswertung der Daten des Schuljahres 2008/2009. Hauptbericht. Resultate aus einem von Gesundheitsförderung Schweiz unterstützten Projekt. Definitive Version März 2010

Faktenblatt 4

Zuckerarten, Zuckeraustauschstoffe und Süssstoffe

Empfehlungen für Kinder und Jugendliche. (5 Seiten)

Arbeitspapier 22

Konsum von Süssstoffen

Auswirkungen auf die Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen. Literaturübersicht und Empfehlungen. (30 Seiten)

Bericht 3

Süssgetränke und Körpergewicht bei Kindern und Jugendlichen

Süssgetränke und Körpergewicht bei Kindern und Jugendlichen. Stand der Forschung und Empfehlungen. (193 Seiten)

Bericht

Süssgetränke versus Wasser

Süssgetränke versus Wasser. Grundlagen zum Süssgetränke- und Wasserkonsum

Psychische Gesundheit bei Kindern und Jugendlichen

Infoblatt

Förderung der psychischen Gesundheit in der frühen Kindheit

Empfehlungen für Fachpersonen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen. 11 Seiten.

Broschüre

Selbstwirksamkeit

Eine Orientierungshilfe für Projekt- und Programmleitende der kantonalen Aktionsprogramme zur Förderung von Selbstwirksamkeit und Lebenskompetenzen. 17 Seiten.

Ernährung und Bewegung bei älteren Menschen

Broschüre

Praxisleitfaden «Wie erreichen wir Männer 65+?»

Gendergerechte Gesundheitsförderung im Alter. Gesammelte Erfahrungen für Fachleute auf der Umsetzungsebene. (25 Seiten).

Testimonialkarten

Testimonialkarten zur Gesundheitsförderung im Alter

10 Testimonials von älteren Personen zur Förderung der Gesundheit im Alter.

Gesundheitsförderung im Alter

Wirkungsmodell Gesundheitsförderung im Alter mit Fokus Bewegung und Begegnung

Ein Wirkungsmodell auf Basis des Ergebnismodells von Gesundheitsförderung Schweiz. (2 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Bfu-Fachdokumentation Training zur Sturzprävention

Gesundheitsförderung im Alter

Zusammenfassung und Empfehlungen der Best-Practice-Studie „Beratung, Veranstaltungen und Kurse“

Zusammenfassung der ausführlichen Best-Practice-Studie zum Thema. (20 Seiten)

Broschüre

Praxisleitfaden «Wie erreichen wir Männer 65+?»

Gendergerechte Gesundheitsförderung im Alter. Gesammelte Erfahrungen für Fachleute auf der Umsetzungsebene. (25 Seiten).

Testimonialkarten

Testimonialkarten zur Gesundheitsförderung im Alter

10 Testimonials von älteren Personen zur Förderung der Gesundheit im Alter.

Gesundheitsförderung im Alter

Fakten zu Vitamin D

(2 Seiten)

Faktenblatt 24

Sturzprävention bei Personen mit erhöhtem Sturzrisiko

Erkenntnisse aus der Pilotphase. (8 Seiten).

Gesundheitsförderung im Alter

Indikationenblatt Physio- und Ergotherapie für Ärzte

Übersicht für Ärzte zu den wichtigsten für die Sturzprävention relevanten Leistungen (präventiv, kurativ, Reha) der Physio- und Ergotherapie. (3 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Meldeblatt Sturzrisiko

Formular zur Kommunikation zwischen Spitex und anderen aufsuchenden Fachdiensten und den behandelnden Ärzten. (1 Seite)

Gesundheitsförderung im Alter

Sturzabklärung und Massnahmen in der Praxis

Abklärungsschema und Empfehlungen von Massnahmen für Ärzte, entwickelt im Pilotprojekt Sturzprävention Sarganserland. (1 Seite)

Gesundheitsförderung im Alter

Checkliste "Sturzpräventionskurse"

Checkliste für Fachpersonen, die auf der strategischen oder konzeptionellen Ebene verantwortlich sind für Planung, Überwachung und Evaluation eines kantonalen oder kommunalen Angebots der Sturzprävention für ältere Menschen. (8 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Zusammenfassung und Empfehlungen der Best-Practice-Studie "Sturzprävention"

Zusamenfassung der ausführlichen Best-Practice-Studie zum Thema Sturzprävention im Alter. (10 Seiten)

Psychische Gesundheit bei älteren Menschen

Gesundheitsförderung im Alter

Checkliste "Veranstaltungen und Kurse"

Checkliste für Fachpersonen, die verantwortlich sind für die Planung, Überwachung und Evaluation eines kantonalen oder kommunalen Angebots im Rahmen der Gesundheitsförderung im Alter. (6 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Checkliste "Beratung"

Checkliste für Fachpersonen, die verantwortlich sind für die Planung, Überwachung und Evaluation eines kantonalen oder kommunalen Angebots im Rahmen der Gesundheitsberatung im Alter. (6 Seiten)

Arbeitspapier 16

Umsetzungshilfe "Tipps und Tools für Veranstaltungen und Kurse"

Umsetzungshilfe zum Thema Veranstaltungen und Kurse; bildet den konzeptionellen Rahmen für die Begleittools; verschafft einen Überblick zu den Tools und enthält viele Tipps aus der Praxis. (30 Seiten)

Tools zu Arbeitspapier 16, Gesundheitsförderung im Alter

Tools "Veranstaltungen und Kurse"

Via-Tools zu Arbeitspapier 16 "Umsetzungshilfe: Tipps und Tools für Veranstaltungen und Kurse". (103 Seiten)

Arbeitspapier 15

Umsetzungshilfe "Tipps und Tools für die Gesundheitsberatung im Alter"

Umsetzungshilfe zum Thema Gesundheitsberatung / präventive Hausbesuche; bildet den konzeptionellen Rahmen für die Begleittools. Verschafft einen Überblick zu den Tools und enthält viele Tipps aus der Praxis. (28 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Gendergerechte Gesundheitsförderung im Alter: Faktenblatt Epidemiologie

Gender-disaggregierte Daten zur Gesundheit von älteren Frauen und Männern in der Schweiz. (25 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Checkliste "Schwer erreichbare und benachteiligte Zielgruppen"

Checkliste für Fachpersonen, die verantwortlich sind für die Planung, Überwachung und Evaluation eines kantonalen oder kommunalen Angebots im Rahmen der Gesundheitsförderung im Alter. (6 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Zusammenfassung und Empfehlungen der Best-Practice-Studie "Schwer erreichbare und benachteiligte Zielgruppen"

Zusammenfassung der ausführlichen Best-Practice-Studie zum Thema. (20 Seiten)

Bericht 5

Gesundheit und Lebensqualität im Alter

Grundlagen für kantonale Aktionsprogramme «Gesundheitsförderung im Alter» (147 Seiten)

Faktenblatt 9

Evaluation Projekt Via 2015

Erkenntnisse und Empfehlungen im Hinblick auf den Aufbau eines kantonalen Aktionsprogramms Gesundheitsförderung im Alter. (9 Seiten)

Gesundheitsförderung im Alter

Wirkungsmodell Gesundheitsförderung im Alter mit Fokus Bewegung und Begegnung

Ein Wirkungsmodell auf Basis des Ergebnismodells von Gesundheitsförderung Schweiz. (2 Seiten)

Arbeitspapier 18

Evaluation Projekt Via 2011-2013