Lebenskompetenzen

Lebenskompetenzen beinhalten Fertigkeiten, die es einer Person gestatten, effektiv mit Herausforderungen und Belastungen aus dem alltäglichen Leben umzugehen.

Die psychische Gesundheit eines Menschen entsteht durch Wechselwirkungen zwischen der Person und ihrem Umfeld. Durch ihre Art zu denken, ihre Emotionen und ihr Verhalten gestaltet eine Person das Umfeld mit und beeinflusst ihre Gesundheit auch direkt. Die sogenannten Lebenskompetenzen (life skills) beinhalten Fertigkeiten, die es der Person gestatten, effektiv mit Herausforderungen und Belastungen aus dem alltäglichen Leben umzugehen.

Zu den Lebenskompetenzen gehören folgende Fertigkeiten:

  • Beziehungsfähigkeit
  • Empathie
  • Effektive Kommunikationsfertigkeiten
  • Selbstwahrnehmung / Achtsamkeit
  • Emotionsregulation
  • Stressbewältigung
  • Kreatives und kritisches Denken
  • Entscheidungen treffen
  • Problemlösefertigkeiten