VitaLab

Im Projekt VitaLab entwickeln und erproben wir Modelle und Instrumente, um Gesundheitsförderung in Kleinunternehmen regional zu verbreiten.

In Kleinunternehmen ist Gesundheitsförderung noch wenig verbreitet

In der Schweiz arbeiten mehr als 1.62 Millionen Personen – dies entspricht 47 % aller Beschäftigten – in marktwirtschaftlichen Klein- und Kleinstunternehmen. Dazu zählen Betriebe mit bis zu 50 Mitarbeitenden; sie machen 98 % aller Betriebe in der Schweiz aus. Gesundheitsförderung ist in diesen Unternehmen aktuell noch wenig verbreitet.

Mit VitaLab fördern wir Gesundheitsförderung in Kleinunternehmen

Im Projekt VitaLab verfolgen wir das Ziel, Modelle und Instrumente für die regionale Verbreitung von Gesundheitsförderung in Kleinunternehmen zu entwickeln und zu erproben. Gesundheitsförderung Schweiz entwickelt das Projekt VitaLab mit verschiedenen Partnern.

Projekt-Meilensteine

BGM-Check für kleinere Unternehmen

Der Check Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM-Check für Unternehmen bis 100 Mitarbeitende zeigt Ihnen, wo Sie in Bezug auf die Förderung der Gesundheit Ihrer Mitarbeitenden stehen. Füllen Sie den BGM-Check aus. Er wurde im Rahmen des Projekts VitaLab entwickelt und steht als Pilot-Version allen interessierten Unternehmen zur Verfügung.

Falls sich Ihr Unternehmen in den Regionen Nord-Vaudois (Kanton Waadt), Valais Romand (Kanton Wallis) oder Biel-Seeland-Jura bernois (Kanton Bern) befindet, haben Sie die Möglichkeit, Ihr Check-Ergebnis direkt im Tool an die VitaLab-Verantwortlichen zu übermitteln. So werden Sie unterstützt, wenn Sie Massnahmen planen und umsetzen.

Pilotprojekt in der Region Luzerner Seetal

Das erste Pilotprojekt haben wir von 2010 bis 2012 im Luzerner Seetal umgesetzt. Die Kommission für Technologie und Innovation (KTI), die IDEE SEETAL AG und das Institut für Unternehmensführung IfU der Fachhochschule Nordwestschweiz haben uns dabei unterstützt. Ein ausführlicher Projekt-Bericht gibt Ihnen Auskunft über die Ergebnisse der Evaluation.

Unternehmen aus dem Kanton Luzern, die weitere Informationen zur Gesundheitsförderung in Kleinunternehmen wünschen, können sich hier informieren:

Instrumente VitaLab