Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung (PGV)

Ab 2018 fördern wir in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Gesundheit die Prävention in der Gesundheitsversorgung: Bis 2024 finanzieren wir Projekte in den Bereichen nichtübertragbare Krankheiten, Sucht und psychische Gesundheit mit durchschnittlich rund 5 Millionen Franken pro Jahr.

Ziele

Die Projekte sollen neue Ansätze und Praktiken aufzeigen, um präventive Angebote in die Gesundheitsversorgung einzubauen. Bereits erkrankte Personen und Personen mit erhöhtem Erkrankungsrisiko sollen dadurch vermehrt präventive Angebote nutzen können.

Konzept

Mit dem Bundesamt für Gesundheit haben wir ein Konzept für die Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung erarbeitet. Es bildet die Basis für unser Engagement in der Projektförderung.

Reglement

Im Reglement zur Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung finden Sie sämtliche Bedingungen und Modalitäten für das Einreichen von Projektanträgen.

Förderrunde 2018

Der Call for Proposals 2018 wurde per 15. April geschlossen. Alle Antragsteller werden bis zum 31. Mai 2018 informiert, ob ihre Projektskizzen positiv bewertet oder abgelehnt worden sind. Die Förderrunde 2019 beginnt am 19. November 2018.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter Projektförderung Prävention in der Gesundheitsversorgung. So sind Sie stets informiert zu den wichtigsten Aspekten rund um die Projektförderung.