Pflegende Angehörige

Erkrankungen und gesundheitliche Einschränkungen älterer Menschen bedeuten für deren Angehörige häufig hohe Belastungen aufgrund des zeitintensiven Pflege- und Unterstützungsbedarfs. Sie leisten emotionale, soziale und praktische Unterstützung, die bei vielen zu negativen Folgen für die eigene Gesundheit führt.

Pflegende Angehörige älterer Personen benötigen oft selbst Unterstützung

Pflegende Angehörige älterer Personen weisen beispielsweise mehr depressive Verstimmungen, mehr Angstzustände und Schlafstörungen sowie eine geringere Lebenszufriedenheit auf. Zudem fühlen sie sich einsamer als Nicht-Pflegende. Sie gelten deshalb als eine wichtige Risikogruppe, für die ebenfalls Massnahmen zu entwickeln sind.