Klimamoral

Wir könnten jährlich mindestens eine Million Menschenleben retten, wenn wir beim Klimaschutz nicht mehr länger Zeit vertrödeln würden. Das sagt Tedros Adhanom Ghebreyesus, der Chef der WHO. Gemäss dem einflussreichen Philosophen Peter Singer haben wir daher eine starke moralische Verpflichtung zum Klimaschutz. Und der Papst meint dazu, Gott werde uns in dieser Hinsicht eines Tages zur Rechenschaft ziehen.

Trotz dieser Ermahnungen von höchster Instanz tut sich wenig beim Klimaschutz. Der weltweite Fleischkonsum nimmt weiterhin zu. Und bei den Flugreisen ist kein Rückgang erkennbar.

Auch hier gilt: Zuerst kommt das Fressen (bzw. das Fliegen) und dann die Moral.

Siehe dazu auch:
«Wer trägt eigentlich die Verantwortung für den Klimawandel?»

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.