Gesunder Sport

Dass sportliche Betätigung grundsätzlich gesund ist, bestreitet kaum jemand. Je leistungsorientierter aber der Sport, desto umstrittener die positiven Wirkungen. Natürlich kommt es dabei auch auf die jeweilige Sportart an.

Wie sehen das die Sportler und Sportlerinnen selber? Hier die Aussage einer deutschen Spitzenathletin, der mehrfachen Biathlon-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier:

«Der Trainer sagt, wir sollen keine Angst vor dem Zusammenklappen haben – hinter der Ziellinie steht schon der Mannschaftsarzt. Das ist ein schönes Bild, da muss ich mir keine Sorgen machen.»

Ist Spitzensport also gesund?

Ja, wenn man einen Arzt in Reichweite hat! Das ist ja wirklich beruhigend.

Vgl. «Die Zeit» vom 8. Februar 2018, S. 21

2 thoughts on “Gesunder Sport

  1. „Ja, wenn man einen Arzt in Reichweite hat.“ Mit diesem Satz hat sich diese Extremsportlerin selbst qualifiziert – statt im Ziel halbtot umzufallen und allein mit dem Leben zu ringen hat Sie ja einen Arzt zur Stelle. Wie krank muss man den im Gehirn sein, nur schon im Gedanken eine solche Option in Betracht zu ziehen. Vielleicht sollte Sie und Ihre Biathlonkolleginnen und Kollegen beim nächsten Sportanlass auch noch einen Priester heranziehen für die „letzte Oehlung“.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.